Ethno::log
 :: Sonner la cloche anthropologique :: Ringing the anthropological bell ::
:: Die ethnologische Glocke läuten :: Tocar la campana antropológica ::

[München] Petitionsbilder


Wer eine bessere Auflösung benötigt meldet sich einfach bei mir:

weitere Bilder


... Link (10 comments) ... Comment


[muc] Probevorträge Neubesetzung des Lehrstuhls


am Montag, 23.Juli im Raum A021 im HGB. Beginn 8:30 Uhr.
mehr Infos


... Link (0 comments) ... Comment


[München] ethnologik +++ Redaktionstreffen +++ Freitag, 27.4.07


Am morgigen 27.4. trifft sich die Redaktion der studentischen Münchener Zeitschrift ethnologik wieder zu einem Redaktionstreffen. weiterlesen


... Link (0 comments) ... Comment


[München] Ethnologischer Salon am 27. April 07


Hier mal wieder die Ankündigung für den Ethnologischen Salon im Völkerkundemuseum München: weiterlesen


... Link (0 comments) ... Comment


"Vorsingen" Nachfolge Beck


Im Rahmen der Wiederbesetzung der W2-Professur für Ethnologie (Nachfolge Prof. Dr. Kurt Beck) laden wir zu folgenden Probevorträgen für Donnerstag, den 19. April 2007, im Senatssaal, Raum E 106 und E 110, LMU-Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Platz 1, ein:

8.30 Uhr
Frau Assoc. Prof. Dr. Eveline Dürr, Univ. Auckland/NZ
"Stadtethnologie und Inselforschung: Schmutz, Identität und Natur pur."

10 Uhr s. t.
Herr Privatdozent Dr. Hans Peter Hahn, Univ. Bayreuth
"Die Globalisierung des Körpers: Überlegungen zu einer versteckten Dimension aktueller Konzepte des Kulturwandels"

11.30 Uhr
Frau Privatdozent Dr. Katja Werthmann, Univ. Mainz
"Geldverschwendung als Redistribution: Ethnologische Perspektiven auf den 'irrationalen' Umgang mit Geld im informellen Bergbau"

14 Uhr s. t.
Frau Dr. Erdmute Alber, Univ. Bayreuth
"Kinderarbeit, Kinderhandel und kindliche Mobilität in West Afrika: Kindheitsanthropologische Zugänge zu einem gemiedenen Thema"

15.30 Uhr
Herr Prof. Dr. Roland Hardenberg, Univ. Tübingen
"Die Kultur der Strafe: Rechtsethnologie in zwei entlegenen Gebieten"

17 Uhr s. t.
Herr Privatdozent Dr. Thomas Widlok, MPI für Psycholinguistik, Nijmegen/NL
"Ethnographie: Opfer des eigenen Erfolgs?"


... Link (2 comments) ... Comment


Stellungnahme der Uni zum Spitzelaufruf


Die Uni hat in einem offenen Brief Stellung zu der umstrittenen Denunziations-Email bezogen.


... Link (1 comment) ... Comment


Der Beckstein steht bzw. steckt dahinter


Das Innenministerium provoziert anscheinend bewusst: Heute hat Beckstein nochmal nachgelegt, nachdem er und Kanzler May sich bereits hinter die umstritten Rundmail gestellt haben.


... Link (5 comments) ... Comment


Petition


Ethno-Studenten und Dozenten, geht und unterschreibt die Beschwerde. Und verbreitet die Nachricht!


... Link (0 comments) ... Comment


Hohe Wachsamkeit


Die e-mail, welche im Eintrag Beschäftigung mit einschlägiger Literatur in Udo Vetters law blog im Volltext zitiert wird, ist authentisch. Gestern fand sie sich nämlich auch in meiner inbox, wie auch in der e-mail der Kollegen im Gebäudeflügel. Zunächst dachte ich an einen hoax, doch eine kurze Überprüfung ergab die Authentizität. Denjenigen, die mich kennen, wird klar sein, daß es bei mir das Überdruckventil zerrissen hat. Meine Reaktion war der Entwurf eines langen Eintrages in mein eigenes weblog. Dann kam ein Kollege—auch mit abgerissenem Überdruckventil—und wir haben länger über die ganze Sache gesprochen. Das Ergebnis war, daß ich meinen Entwurf des blog-Eintrages gespeichert habe, also nicht fertiggeschrieben und nicht veröffentlicht. Mir fiel auch die "alte Regel" wieder ein: Bei geplatztem Überdruckventil 24 Stunden warten, bevor man in Aktion tritt. Hat man "eine Nacht drüber geschlafen," sieht die Welt wieder anders aus, man hat vielleicht mehr Distanz und Überblick. Heute morgen beim Aufwachen war mir aber vollkommen klar, daß man die Sache nicht auf sich beruhen lassen kann. Mir war nur nicht klar, welche Schritte einzuleiten sind. Dienstweg? Brief an den Rektor mit Bitte um Klärung? Anruf beim Autor der mail via Diensttelefon? Bei der Süddeutschen Zeitung anrufen? Online veröffentlichen? Nun, das law blog war schneller, und anscheinend befasst sich jetzt die Universitätsleitung mit der Angelegenheit.

Von was hier eigentlich die Rede ist? Hier der Volltext, wie auch im law blog veröffentlicht, identisch mit dem Text in der e-mail, die meine Kollegen und ich erhalten haben:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

der islamistische Terrorismus stellt weiterhin die größte Bedrohung der Inneren Sicherheit der westlichen Staaten und damit auch Deutschlands dar. Aus Sicht der Sicherheitsbehörden besteht eine erhöhte abstrakte Gefährdung.

Wie Sie Presseverlautbarungen vom Wochenende entnehmen können, wurden Anschläge von Islamisten auch für die Bundesrepublik und in Österreich angekündigt. Auch die gescheiterten Kofferbombenanschläge auf Regionalzüge am 31. Juli 2006 in Dortmund und Koblenz sind ein Beleg dafür, dass auch Deutschland nicht nur Rückzugs- und Ruheraum, sondern Anschlagsziel für islamistische Terroristen ist.

Es ist also hohe Wachsamkeit geboten.

In diesem Zusammenhang sollte auf Hinweise auf Studierende, Mitarbeiter oder sonstige Gebäudenutzer geachtet werden, die sich durch besondere Verhaltensweisen, wie z. B. einen Bruch im Lebenswandel, Gewaltbereitschaft, radikal-verbale Äußerungen oder Beschäftigung mit einschlägiger Literatur auffällig in Richtung islamischer Fundamentalismus verändern.

Ich darf Sie bitten, verdächtig erscheinende Wahrnehmungen, die Rückschlüsse auf eine islamisch-fundamentalistische Haltung zulassen, unverzüglich hierher mitzuteilen.

Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter entsprechend.

Ludwig-Maximilians-Universität München
Mit freundlichen Grüßen
[Name entfernt]
Ltd. Regierungsdirektor"

[Hervorhebungen durch Fettdruck von mir]

Vor dem Hintergrund des Leitthemas "Macht" der erst jüngst erschienenen neuesten Ausgabe der Ethnologik ist das Ganze ein Treppenwitz—wäre die Angelegenheit nicht so tragisch.

Sind wir wieder so weit?

Dazu passend Kommentar Nr. 17 im law blog:

"Die Hauptstadt der Bewegung, mal wieder Avantgarde!"


... Link (11 comments) ... Comment


Ethnologik+++Frühjahr 2007+++Online


Die neue ethnologik ist jetzt auch kostenlos online zu lesen.

Unter: ethnologik.de könnt ihr euch die neue aber auch ältere Ausgaben downloaden.

Und die Printausgabe gibts natürlich weiterhin zu kaufen. Wir freuen uns über Interessenten.

Eure Redaktion.


... Link (0 comments) ... Comment


Website des AK Musikethnologie


Die website des AK Musikethnologie (www.ethnologie.lmu.de) ist ab sofort online.


... Link (10 comments) ... Comment



... Link (0 comments) ... Comment


The finest stuff from ethnology social/cultural anthropology and cyberanthropology. Collected with ceaseless endeavour by students and staff of the Institut für Ethnologie in München/Germany and countless others.
... about this website

Online for 6504 days
Last modified: 6/9/18 1:57 PM
Search
Browse by Category
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Calendar
April 2019
SunMonTueWedThuFriSat
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
January
Recent updates
gelöscht gelöscht
by Timo Gerhardt (6/9/18 1:57 PM)
Stellenausschreibung des Max-Planck-Instituts für ethnologische
Forschung. Bewerbungsfrist: 15.02.2017 Das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung sucht Doktoranden/Doktorandinnen...
by HatEl (1/31/17 9:11 AM)
Ethnosymposium in Halle (Saale): Call
for Contribution – 14.-17. Mai 2015 Call for Contribution –...
by normanschraepel (2/9/15 3:35 PM)
Bruno Latour: Kosmokoloss. Eine Tragikomödie
über das Klima Der Hörspiel Pool von Bayern 2 hat...
by pietzler (11/21/14 3:23 PM)
Workshop für Studenten Hey,
wollt ihr eure verbale und noverbale Kommunikation trainieren? Und lernen, wie...
by Verena Nenè (11/17/14 7:53 PM)
and on the morrow they
went … From 'we go tomorrow' to 'no place to...
by zephyrin (6/7/14 12:08 AM)
CfP 11.Ethnosymposium für Studierende, 22.-25.5.2014,
Wien Liebe Kolleg_Inn! Wir, das Organisationsteam des Ethnosymposiums 2014, möchten...
by maysong (1/17/14 10:11 PM)
Send us suggestions


Are you a Spammer (yes/no)?

FundraisingWhat is this for?