Ethno::log
 :: Sonner la cloche anthropologique :: Ringing the anthropological bell ::
:: Die ethnologische Glocke läuten :: Tocar la campana antropológica ::

weils hier noch gar nich kam:


Web 2.0 ... The Machine is Us/ing Us


(youtubedirekt)

Wesh [Michael Wesch - Assistant Professor of Cultural Anthropology] konzentriert sich hier auf die Positives rund um den “connecting people”-Aspekt, was für das ethnologische Zielpublikum auch so gerechtfertigt ist, denn hier liegt durchaus eine Chance auf mehr Öffentlichkeit und neue, spannende Forschungsfelder.
Quelle des Zitats

Orginal website:

mediatedcultures.net

Digital ethnography - a working group of Kansas State University students and faculty dedicated to exploring and extending the possibilities of digital ethnography.


... Link (1 comment) ... Comment


CFP


Media Events
Globalization and cultural change.

July 6th - 7th 2007, University of Bremen

The Media Sociology Group of the German Communication Association (DGPuK) and the Psychology and Public Opinion Section (PPO) of the IAMCR are organizing in cooperation with the University of Bremen (IMKI), Goldsmiths College University of London (Media and Communications) and University of Erfurt (Communications) an international conference on "Media Events, Globalization and Cultural Change" at the University of Bremen.

Papers – both theoretically oriented and/or empirically grounded – are invited on the theme of media events in the context of globalization and cultural change. Topics might include:

  • Defining and theorising media events
  • Exploring processes of ritualization, as worked out in and around media events
  • Empirical studies on media events, their globalization and change
  • Studies on the relation of media events and (global) popular culture
  • Analysing media events production and consumption
  • Everyday appropriation of media events
  • Transnational media flows, global media events and the global public sphere
  • Ritual media events and the changing nature of religion
  • The role of digital media (the internet, weblogs etc.) within media events

Please send your abstracts (not more than 300 words) to mediaevents(at)uni-bremen.de by Sunday 31st March 2007.

via Media Events


... Link (5 comments) ... Comment


Alles Zauberei ?



"21. Januar: Kinder präsentieren eigene Forschungsergebnisse zu tragbarer Computer-Technik

Kinder und Jugendliche gehen mit mehr Phantasie an neue Technologien heran, als viele Erwachsene. Für das Forschungsprojekt wearIT@work an der Universität Bremen ist das besonders interessant, denn die Steuerungssystem für Computer, die in diesem Projekt entwickelt werden, beruhen auf menschlichen Gesten. Hierbei gilt: Je intuitiver die Geste entwickelt wurde - desto einfacher ist sie auch ausführbar und umsetzbar. Schließlich ist das Ziel von Wearables, dass sich die Technologie dem Mensch anpasst und nicht der Mensch der Technik. Hochtechnologieforschung und spielerischer Entdeckungsgeist von Kindern und Jugendlichen passen also hervorragend zusammen, findet das Technologie-Zentrum Informatik und bietet vom 19. - 21. Januar 2007 einen besonderen Workshop für zwölf junge Forscherinnen und Forscher im Alter von neun bis 13 Jahren an. Am Sonntag, den 21. Januar 2007 präsentieren sie ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit. Treffpunkt für die Präsentation ist die Glashalle der Universität (Haltestelle Zentralbereich) um 16:00 Uhr. [Bibliothekstr.1, Bremen]

Bei dem Projekt wearIT@work kommen tragbare Computer-Technologien (Wearables) zum Einsatz. Diese neuartigen Technologien dienen dazu Computer über Gesten zu steuern, also nicht mehr wie bisher üblich über Maus und Tastatur. Die Schülerinnen und Schüler werden diese Gestenerfassungsgeräte, wie beispielsweise Handschuhe mit Neigungssensoren, kennen lernen und mit ihnen arbeiten. Danach werden sie "eigene Roboter" selber konstruieren und programmieren, welche sie dann über Gesten fernsteuern. Darüber hinaus sollen die Teilnehmer selbst einfache Gestenerfassungsgeräte entwickeln. Dies tun sie unter anderem mit Hilfe von Neigungsschaltern, die registrieren ob sie waagerecht oder senkrecht gehalten werden und so genannten "smarten Textilmaterialien" wie leitfähigem Garn. Das alles muss natürlich programmiert werden. Auch das machen die jungen Forscher selbst über eine speziell für Kinder und Jugendliche entwickelte Programmiersprache.

Unterstützt werden sie dabei von der Arbeitsgruppe Digitale Medien in der Bildung unter Leitung von Professorin Heidi Schelhowe und Professor Michael Lawo vom Forschungsprojekt wearIT@work. Hilfestellung gibt es auch vom Theater der Versammlung der Universität, so dass ein spielerischer und unbefangener Umgang mit den neuen Technologien gewährleistet ist. (...)"

via Pressemitteilung Uni Bremen 18.01.07


... Link (0 comments) ... Comment


Center for Metropolitan Studies Berlin


"Das Center for Metropolitan Studies ist ein interdisziplinäres, international orientiertes Forschungszentrum, das sich historischen und gegenwärtigen Fragestellungen zum Thema Metropole widmet. Das Center hat seinen Sitz an der Technischen Universität in Berlin.
Gegenwärtig liegen die Schwerpunkte des 2004 gegründeten Zentrums auf den Themenbereichen Metropole und Mobilität, Suburbanisierung und Stadtumbau, kulturelle Ökonomien und Innovationsprozesse, Metropole und Sicherheit sowie Integration und Exklusion.
Kern des Center ist das Transatlantische Graduiertenkolleg Berlin – New York. Das Kolleg ist eine Kooperation der drei Berliner Universitäten (Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technischen Universität Berlin) sowie der New York University und der Columbia University in New York. Das Kolleg wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Momentan arbeiten 14 DoktorandInnen und zwei Post Docs aus neun verschiedenen Fachdisziplinen und fünf Nationen zu verschiedenen Aspekten der Metropolenforschung."

Spannend an diesem Institut finde ich nicht nur die online Repräsentationen der fünf beteiligten Universitäten (allein die Auswahl der Bilder--visual anth. anyone?), sondern auch aus wissenschaftsgeschichtlicher Perspektive, daß sich in Berlin im WS 2006/07 ein neuer Studiengang gebildet hat mit dem interessanten Namen M.A. Historische Urbanistik/Historical Urban Studies und einer Studierenzahl von gegenwärtig 15.

Was anderes--kann mir jemand der anwesenden Ethnologen verraten, warum Ihr Euch auf Malinowski stützt und nicht auf Robert Ezra Park ?


... Link (10 comments) ... Comment


irc: #savageminds


diesmal nich wir, sondern die von savageminds:

2. I’m unilaterally announcing the birth of an irc channel devoted to all things anthropology—#savageminds on irc.freenode.net. I’m on already and will continue to haunt the channel. People should feel free to come by. Since IRC is not the most popular protocol I know we probably will not get dozens and dozens of people, but I do want people to have a way to communicate in realtime if they want to. Might be fun to see how the community develops.
(Eintrag)
Wer wissen will, wie es geht, kann mal den zweitletzten ersten Absatz auf ethnologik.de durchlesen und sonst einfach bei mir, hier oder bei der Fachschaft nachfragen.

EDIT: es gibt auch wieder einen webbasierten Zugang:
www.ircatwork.com
Dorthin gehen und eintragen:
Name: Dein (Nick-)Name
Server: irc.freenode.net
channel: #savageminds

Ganz einfach!
(=> der Web-Zugang kann natürlich auch für unseren Chat #ethnonerds auf irc.freenode.net benutzt werden)


... Link (1 comment) ... Comment


IRC (chat) wieder eröffnet!


Wie vor einiger Zeit schon einmal, gibt es nun wieder einen IRC Channel für "Ethno-Studenten in München (and beyond)" (um es mit den Worten Anthronauts auszudrücken).

ethnonerds auf irc.freenode.net

Diesmal wird es sogar einen (erst mal ausgeliehenen) webbasierten Zugang geben, also wer mit dem Ausdruck IRC nichts anfangen kann, keine Angst, es ist ganz einfach!
Ausführliche Infos dazu auf ethnologik.de/chat/

Viel Spaß!


... Link (0 comments) ... Comment


wikiality


Me too, I do not edit wikipedia. Perhaps I start one day. Until then a reflection on why is this is to be written. It has to do with what I think on encyclopedism as such--on conventional exemplars like the Encyclopedia Britannica as well as the 'new' encyclopedia that everyone can edit. (Meaning everyone with i-net access.) In the first place regarding both representations I do not so much focus on "quality of article" [read how much truth and untruth contains article], but on what is represented. For a radical contextualist the answerability of "who writes" and "for whom is written" are necessary conditions to understand "what is written" when addressing a text. Here from the conventional to the new form of encyclopedia nothing significant has changed--au contraire. The group of authors is not trackbackable at all anymore. Anyway, any encyclopedia article is a historic and ethnographic account which again makes my excitement on the subject of encyclopedism as one of THE phenomena of 'modern times'. The definitions of what we know and of what we dont know have been secularized.

Marvellous Stephen Colbert recently has reflected the topic, too.
YouTube Video ~4,50 min. Don't miss it!


... Link (0 comments) ... Comment


über die Suchmaschiene Google


ein meiner Meinung nach ganz interessanter Bericht auf tagesschau.de über die Suchmaschiene Google!

service.tagesschau.de


... Link (1 comment) ... Comment


meine erste Monografie^^


Hier ist meine Proseminararbeit, welche ich über das MMOG- OGame geschrieben hab, im Seminar Cyberanthropology....im Nachhinein würde ich noch einige Sachen umschreiben.. (wenn man mal fertig ist findet man immer noch Sachen die verbesserungsfähig sind^^) ...aber jetzt sollte ich mich erst mal um die Zwischenprüfung kümmern :(

...Über Anmerkungen, Kritik u.s.w. würde ich mich freuen..

...Viel Spass beim Lesen!

sonner.antville.org


... Link (8 comments) ... Comment


IRC


Mich lässt seit längerem der Gedanke nicht los, dass wir Ethno-Studenten in München (and beyond) eigentlich einen IRC channel bräuchten.

Ich hab vorher mal auf irc.leo.org einen channel ethnonerds eröffnet (in anlehnung an zwoRs rubrik, die ich dafür sehr passend finde ;-)

Ich häng da mal rum, vielleicht gesellen sich ein paar dazu.

irc.leo.org irc.quakenet.org [fab]

ethnonerds


... Link (16 comments) ... Comment


gesture-based games using camera phones


Physically Moving the Phone in Free Space

"We have developed a collection of mobile phone games that incorporate physical gesture interactions. Users interact with the game by physically moving the phone in free space. For example, in Pong, a user moves the phone left and right to control the paddle. The games do not rely on special motion sensors. Instead, they use the mobile phone’s camera as the motion detector. By using computer vision techniques like motion blur detection and optical flow it is possible to detect up to 6 degrees of freedom. We have developed three entertainment applications to explore this application domain. The first is a simple single player Pong game. The second is a Doodle application that demonstrates the various degrees of freedom. The third is a multiplayer version of the Pong game that leverages the Bluetooth capabilities available on many camera phones."
From Gesture-Based Games Using Camera Phones, Mobile Technologies Group, Georgia Tech.

via entry at networked_performance


... Link (0 comments) ... Comment


The world is talking. Are you listening?


Der Gewinner der Weblog Awards von der deutschen Welle in der Kategorie "Best Journalistic Blog - English“ ist Global Voices Online.

Sie schreiben folgendes über diesen Gewinner:
"Der "Global Voices Online über-blog" bietet, was keine andere Medienorganisation mit internationaler Mission würde -- oder vielleicht könnte: Direkte Übermittlung von facettenreichen, authentischen und originalen Kommentaren, Nachrichten, Informationen, Einblicken und Kultur von jeder Ecke der Welt. Global Voices öffnet die Tür zu einer großen Bandbreite von Stimmen."


... Link (2 comments) ... Comment


The finest stuff from ethnology social/cultural anthropology and cyberanthropology. Collected with ceaseless endeavour by students and staff of the Institut für Ethnologie in München/Germany and countless others.
... about this website

Online for 6504 days
Last modified: 6/9/18 1:57 PM
Search
Browse by Category
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Calendar
April 2019
SunMonTueWedThuFriSat
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
January
Recent updates
gelöscht gelöscht
by Timo Gerhardt (6/9/18 1:57 PM)
Stellenausschreibung des Max-Planck-Instituts für ethnologische
Forschung. Bewerbungsfrist: 15.02.2017 Das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung sucht Doktoranden/Doktorandinnen...
by HatEl (1/31/17 9:11 AM)
Ethnosymposium in Halle (Saale): Call
for Contribution – 14.-17. Mai 2015 Call for Contribution –...
by normanschraepel (2/9/15 3:35 PM)
Bruno Latour: Kosmokoloss. Eine Tragikomödie
über das Klima Der Hörspiel Pool von Bayern 2 hat...
by pietzler (11/21/14 3:23 PM)
Workshop für Studenten Hey,
wollt ihr eure verbale und noverbale Kommunikation trainieren? Und lernen, wie...
by Verena Nenè (11/17/14 7:53 PM)
and on the morrow they
went … From 'we go tomorrow' to 'no place to...
by zephyrin (6/7/14 12:08 AM)
CfP 11.Ethnosymposium für Studierende, 22.-25.5.2014,
Wien Liebe Kolleg_Inn! Wir, das Organisationsteam des Ethnosymposiums 2014, möchten...
by maysong (1/17/14 10:11 PM)
Send us suggestions


Are you a Spammer (yes/no)?

FundraisingWhat is this for?