Ethno::log
 :: Sonner la cloche anthropologique :: Ringing the anthropological bell ::
:: Die ethnologische Glocke läuten :: Tocar la campana antropológica ::

...aus dem Email-Verteiler der Ethnologen Bayreuth:


Hiermit möchten wir Sie bitten mit folgendem dieser Email angehängten
Aushang (DINA 4, Dateiname) auf unser Projekt aufmerksam zu machen.
Für das Projekt „Reise nach Jerusalem – mit deutschen Brillen durch Israel
& Palästina“ suchen wir reflektierende, reiselustige und
gesellschaftspolitisch interessierte junge Menschen, die einen
authentischen Schreibstil beherrschen. Wir sind sicher, dass es in Ihrem
Institut neugierige und talentierte Leute gibt, die sich für eine solche
Idee begeistern können.

DAS PROJEKT:
Im März 07 werden acht junge Autoren für drei Wochen durch Israel reisen.
Aus ihren tagebuchartigen Essays, die sich an fünf Leitfragen zu Israel
und eigener Identität orientieren, aber auch den Reisealltag wiedergeben,
soll ein Buch entstehen.

Unsere Autoren werden von unterschiedlichen Ausgangspunkten nach Jerusalem
gelangen und dort am letzten Tag der Reise, nach drei Wochen, aufeinander
treffen.
Momentan befinden wir uns in der konzeptionellen Phase des Projekts und
bauen Kontakte nach Israel, zu Stiftungen und möglichen Autoren auf. In
Israel konnten wir schon viele Menschen für unsere Idee begeistern und
haben so schon einige Anlaufstellen und Zwischenstopps für die
Autorenpaare gefunden.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden unter
florentine [at] reise-nach-jerusalem.com
carolin [at] reise-nach-jerusalem.com

Weitere Infos zum Projekt: www.reise-nach-jerusalem.com


... Link (1 comment) ... Comment


zwei Stellen in Basel


Das Museum der Kulturen Basel sucht per sofort oder nach Vereinbarung eine/einen:
wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (70%) für die Abteilung Ozeanien (ausschreibung ozeanien 06 (application/msword, 32 KB) )
wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (70%) für die Abteilung Zentral- und Ostasien (ausschreibung zentral-ostasien 06 (application/msword, 32 KB) )


... Link (0 comments) ... Comment


Volontariatsstellen


Das Völkerkundemuseum Leipzig, Schwerpunkt Nord- und/oder Süd-Amerika (doc)
Das Völkerkundemuseum Dresden, Schwerpunkt Ostasien (doc)
Das Museum der Weltkulturen der Stadt Frankfurt am Main, Schwerpunkt Afrika(doc)
Das Linden-Museum Stuttgart -Staatliches Museum für Völkerkunde-, Schwerpunkt Nordasien/Sibirien (doc)


... Link (0 comments) ... Comment


jobs


Research position for social anthropologist - ethnography of medical research in Africa mehr
London School of Hygiene and Tropical Medicine, University of London

Research fellow, Ethnography of medical research

A research fellow with a degree or PhD in social or cultural
anthropology, or a related humanistic discipline (science and technology studies, human geography, history, sociology) is sought, to work in a small group of social anthropologists studying the work of medical science and research in Africa. This Research Fellow will work on a Wellcome Trust funded ethnographic study of large scale, field-based research on HIV, conducted in a long-term collaboration between African,
American and European scientists in Kenya. The Research Fellow will be based for a larger part of her/his employment in Africa, conducting ethnographic fieldwork among scientist as well as the rural and urban study populations. Candidates with prior knowledge of Africa and/or of anthropological studies of science and technology will be preferred.
The post is for two years , but the person appointed will be encouraged to seek further funding, or if not yet in possession of a PhD to pursue further study as a member of the group.

Salary range: R1A scale: (£23 026 - £32 984 pa inc, whilst in London UK) and (£20,044-£30,002 pa plus, if relevant £2982 pa displacement allowance, whilst in Kenya)

For further details and information on how to apply, please contact the Personnel Office at the London School of Hygiene and Tropical Medicine, Keppel Street, London WC1E 7HT; or telephone: 020 7927 2203; or email:
personnel[at]lshtm.ac.uk

Please quote reference PWG1

Closing date for receipt of applications: August 31st 2006.
Interviews will be held in September.
Informal enquiries may be made to: Wenzel.Geissler[at]lshtm.ac.uk

The London School of Hygiene & Tropical Medicine is committed to being
an equal opportunities employer.

Das Museum der Weltkulturen der Stadt Frankfurt am Main sucht eine/n wissenschaftliche Volontär/in doc

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Zeppelin University Friedrichshafen mehr
Zeppelin University
Die Zeppelin University mit Sitz in Friedrichshafen am Bodensee versteht sich als Hochschule zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik. Sie ist staatlich anerkannt und verschreibt sich der multidisziplinären Forschung und Lehre mit derzeit drei geistes- und sozialwissenschaftlichen Departments.

Der Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft und Wissensanthropologie im Department Communication & Cultural Management besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w)

(Vollzeit, befristet auf 4 Jahre)

Das Aufgabenfeld umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre des Lehrstuhls. Einstellungsvoraussetzung ist ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss in der Kulturanthropologie, Europäischen Ethnologie, Volkskunde oder in einem verwandten Fach. Interesse an den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls und an interdisziplinärer Zusammenarbeit, gute Methoden- und Theoriekenntnisse, eine internationale Ausrichtung und Promotionsbereitschaft werden erwartet.

Die Zeppelin University ist besonders um die Einstellung und Förderung von Wissenschaftlerinnen bemüht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Email an:
Zeppelin University

ZF Friedrichshafen - Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft und Wissensanthropologie
Prof. Dr. Gertraud Koch
Am Seemooser Horn 20
88045 Friedrichshafen

Email: gkoch[at]zeppelin-university.de
www.zeppelin-university.de

Bewerbungsschluss: 18.08.2006
Erschienen in DIE ZEIT
vom 06.07.2006

Juniorprofessur Münster mehr
Westfälische Wilhelms-Universität
Im Fachbereich 8 Geschichte/Philosophie ist im Institut für Ethnologie zum 1. April 2007 eine

W1-Juniorprofessur für Ethnologie

zu besetzen.

Die künftige Stelleninhaberin/Der künftige Stelleninhaber soll das Fach in Lehre und Forschung vertreten. Sie/Er übernimmt Aufgaben in dem bestehenden Magisterstudiengang Ethnologie, in dem neu einzurichtenden BA-Studiengang Kultur- und Sozialanthropologie sowie in den vorgesehenen MA- und Promotionsstudiengängen.

  • Die Kandidatin/Der Kandidat verfügt über sehr gute Kenntnisse der theoretischen Ethnologie, insbesondere in den Bereichen der Ethnologie der Verwandtschaft, der Religion, der Kosmologie sowie der inner- und interethnischen Austauschsysteme.
  • Sie/Er soll sehr gute Kenntnisse und Feldforschungsexpertise einer oder mehrerer Gesellschaften des südostasiatischen Festlandes nachweisen können.

Die Bereitschaft, in interdisziplinären Forschungsprojekten mitzuarbeiten und zur Entwicklung neuer Studiengänge beizutragen wird vorausgesetzt.

Voraussetzung für die Bewerbung sind wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Promotion in der Ethnologie/Völkerkunde und zusätzliche einschlägige Publikationen nachgewiesen werden.

Die Ernennung erfolgt zunächst für 3 Jahre. Bei positiver Evaluierung wird das Dienstverhältnis um weitere 3 Jahre verlängert.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung. Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Bewerbungen mit Lebenslauf, Schriftenverzeichnis und Angaben über die bisherige Lehrtätigkeit werden erbeten an:
Westfälische Wilhelms-Universität

Dekan des Fachbereiches 8 Geschichte/Philosophie
Domplatz 20-22
48143 Münster

Bewerbungsschluss: 31.08.2006
Erschienen in DIE ZEIT
vom 06.07.2006

Stipendien NL/D-GK Münster mehr
Zentrum für Niederlande-Studien
Graduiertenkolleg "Zivilgesellschaftliche Verständigungsprozesse vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Deutschland und die Niederlande im Vergleich"

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft richtet zum 1. Oktober 2006 das Graduiertenkolleg "Zivilgesellschaftliche Verständigungsprozesse vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Deutschland und die Niederlande im Vergleich" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ein. Träger des Graduiertenkollegs ist das Zentrum für Niederlande-Studien in Zusammenarbeit mit dem Institut für Niederländische Philologie, dem Historischen Seminar, dem Institut für Politikwissenschaft sowie dem Institut für Ethnologie. Die Forschungsperspektive des Graduiertenkollegs fokussiert den Vergleich zwischen zivilgesellschaftlichen Entwicklungen in Deutschland und in den Niederlanden aus der jeweiligen Perspektive der am Graduiertenkolleg beteiligten Disziplinen. Nähere Angaben zum Graduiertenkolleg und zu den Forschungsvorhaben finden Sie unter: www.HausderNiederlande.de.

Zum 1. Oktober 2006 sind für besonders qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber

10 Doktorandenstipendien und 1 Postdoktorandenstipendium

für eine Laufzeit von drei Jahren zu vergeben. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in den Fächern Niederlande-Studien, Deutschland-Niederlande-Studien sowie den Studienfächern der am Graduiertenkolleg partizipierenden Institute. Bei einschlägiger Schwerpunktsetzung sind Kandidaten anderer Fachrichtungen willkommen. Kenntnisse des Niederländischen (mindestens überdurchschnittlich passiv) werden erwartet. Ausländische Bewerber/innen sollen aktive Deutschkenntnisse vorweisen. Die Stipendien betragen derzeit pro Monat ? 1.000,00 für Doktoranden sowie ? 1.467,00 für Postdoktoranden. Hinzu kommen Auslandspauschalen und Sachkostenzuschüsse.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung.

Bewerbungen werden bis zum 14. August 2006 in üblicher Schriftform entgegengenommen. Die Bewerbung sollte neben Lebenslauf, bisher erworbenen Zeugnissen und Referenzen eine ausführliche Darstellung der bisherigen Arbeitsschwerpunkte sowie erste Überlegungen in Form eines Exposés zur geplanten Dissertation enthalten. Anregungen geben die online einsehbaren Themenfelder (www.HausderNiederlande.de). Eigene Promotionsvorhaben im Rahmen des Graduiertenkollegs sind ebenso willkommen. Die Bewerbungen sind zu senden an:
Zentrum für Niederlande-Studien

HD Dr. Christiane Frantz
Alter Steinweg 6/7
48143 Münster

www.HausderNiederlande.de

JournalistIn in Freiburg gesucht (Stelle noch nicht augeschrieben) mehr
Liebe Freunde und Kollegen,

im Badischen Verlag in Freiburg ist eine Redakteursstelle zu besetzen (Online-Redakteur). Die Stelle ist noch nicht ausgeschrieben, weshalb ich mich an Euch wende und auf Empfehlungen hoffe. Vielleicht befindet sich in eurem Freundes- und Bekanntenkreis ja ein junger Journalist (m/w), der nach einer spannenden Aufgabe sucht. Es geht um folgendes:

Der Badische Verlag hat Anfang des Jahres die Online-Plattform fudder (www.fudder.de) gestartet – eine Internetseite für junge Erwachsene (Zielgruppe: 17 bis Anfang 30). fudder ist eine Kombination aus regionalem News-Portal, Blog und Community mit Fokus auf Citizen-Media und Multimedia-Content (Video, Podcasting) – also das komplette Web.2.0-Programm. Ich arbeite bei fudder als Projektleiter. Gegenwärtig befindet sich fudder in der Test- und Betaphase, im Herbst erfolgt der Relaunch in die Vollversion.

Anforderungsprofil:

  • w oder m

  • Alter: ca. 24-28 Jahre (+/-)

  • ausgeprägte Online-Affinität und gute Kenntnisse der neuen Medien
    (trotzdem suchen wir Journalisten, keine Informatiker oder Mediengestalter)

  • abgeschlossenes Studium wünschenswert (aber nicht Bedingung)

  • Volontariat bzw. 1 Jahr Berufserfahrung als Redakteur wünschenswert (aber nicht Bedingung, gerne auch Absolventen bzw. Berufseinsteiger)

  • Bedingung sind mehrjährige Erfahrung als Autor / freier Journalist sowie Redaktionserfahrung (Produktion)

  • regionale Kenntnisse der Stadt Freiburg und Südbadens sind von Vorteil, aber kein Muss

  • motiviert, belastbar, flexibel, mobil, Leidenschaft etc. blablabla :)

Kurz: Wir suchen einen jungen Journalisten mit Pioniergeist, Reporterblut, überragender Themenkreativität und der Fähigkeit, konzeptionell zu denken. Der Kandidat soll sich im breiten Themenspektrum Lokales, Szene, Pop, Sport und digitale Medien austoben, eine neue Online-Plattform aufbauen und ihr eine eigene Handschrift verleihen.

  • Jobantritt: 01.09. oder 1.10.2006

  • Salaire: auf Anfrage

Noch ein paar Links:

Philosophie des Projekts: www.fudder.de

Team: www.fudder.de

Warum heißt fudder fudder? www.fudder.de

Interessenten dürfen sich gerne per Mail oder telefonisch mit mir in Verbindung setzen:

fon: 0761 / 496 5284

mail: hofmann@badische-zeitung.de

Danke für die Unterstützung und viele Grüße

Markus Hofmann

Markus Hofmann

Projektleiter fudder

Bertoldstraße 16

79098 Freiburg

fon: 0761 / 496 5284

mail: kus[at]fudder.de

mal wieder via ethno-log


... Link (0 comments) ... Comment


Juniorprofessur Hamburg


Im Department Kulturgeschichte und Kulturkunde

  • Institut für Ethnologie -
    soll ab 1.4.2007 eine
    wissenschaftliche hervorragende Bewerberin oder ein Bewerber für "Ethnologie" (JP80) berufen werden.
    mehr
    Aufgabenbeschreibung und Qualifikationsprofil: Vertretung des Faches in Forschung und Lehre. Die/der Stelleninhaber/in sollte eine deutliche empirische und analytische Ausrichtung aufweisen und bereits methodisch fundierte ethnologische Feldforschung durchgeführt haben.

Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren haben eine zeitlich gestaffelte Lehrverpflichtung von vier bis sechs Lehrveranstaltungsstunden.

Einstellungsvoraussetzungen:
Gemäß § 18 Hamburgisches Hochschulgesetz.

Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als
wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als wissenschaftliche Hilfskraft erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben (gemäß § 18 Abs. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz).

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, vorerst nur Schriften- und Lehrverzeichnis und eine Darlegung der Lehrerfahrung sowie der Vorstellungen zur Lehre werden unter Angabe der Kennziffer bis zum 15.08.2006 erbeten an den
Präsidenten der Universität Hamburg,
Referat Personal & Organisation -631.6-,
Moorweidenstr. 18,
20146 Hamburg

Es wird gebeten, für Ihre Bewerbungen keine Originalunterlagen einzureichen. Aus Kostengründen werden übersandte Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Eine Rücksendung erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Veröffentlicht in "Die Zeit" am 29.06.2006

Dr. Heike Drotbohm
Institut für Völkerkunde
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Werderring 10
D-79085 Freiburg
fon 0049/761/203-3583
fax 0049/761/203-3581
Email Heike.Drotbohm@ethno.uni-freiburg.de
Homepage www.ethno.uni-freiburg.de


... Link (0 comments) ... Comment


Stelle


www.zef.de
The Department of Political and Cultural Change (ZEF a) of the Center for Development Research, University of Bonn invites applications for the position of
Senior Researcher/Wiss. MitarbeiterIn Bat IIa commencing Oct 2, 2006 for 1.5 years (6 months plus 12 months)
moreThe successful candidate is expected to work within the framework of existing ZEF interdisciplinary research projects.
Besides, the candidate will be responsible for the administration of the Department's PhD Program.

The successful candidate will meet the following requirements:

a university degree (PhD) in social sciences with excellent academic results, or a university degree (PhD) in natural sciences with strong expertise in social sciences, and experiences in trans-disciplinary research knowledge on Southeast Asia, preferably research experiences in Indonesia,
Malaysia or Thailand excellent English speaking and writing skills Interested candidates should submit a letter of interest with resume by July 21, 2006 to:

Prof. Dr. Solvay Gerke
Zentrum für Entwicklungsforschung
Walter-Flex-Straße 3
53113 Bonn, Germany
e-mail solvay.gerke@uni-bonn.de

The Center for Development Research (www.zef.de) is an international and interdisciplinary research institute of the Rheinische Friedrich-Wilhelms-University of Bonn, Germany.


... Link (0 comments) ... Comment


Bezahltes Praktikum


sechs Monate - beim Kolping
pdf
Wieder via ethno-log.


... Link (0 comments) ... Comment


Ethnologie Mitarbeiterstelle


Bonn, Vollzeit

... Link (1 comment) ... Comment


PhD Scholarship in the Field of Anthropology (Aarhus, Denmark) 'Political Reenchantment in Asia'


The Faculty of Humanities, University of Aarhus invites applications for a 3-year PhD scholarship in Anthropology starting on 1 October 2006 or as soon as possible thereafter.

The PhD scholarship will be financed by the Danish Research Council under the Research network Political Re-Enchantment: Religious Dimensions of Democratization in Asia.

The research network is funded for three years to study the role and significance of religion in modern Asian politics. The purpose is to map the diverse ways in which politics is currently being ‘re-enchanted’ – re-shaped by religious ideas – in Central, South, Southeast and East Asia. The applicant should detail how the project intends to study the relationship between politics and religion/spirituality in a specified Asian country on the basis of intensive anthropological fieldwork. Applicants are invited to explain the specific contribution to the overall research network. A description of the research network is available at: www.hum.au.dk. Applications with a geographical focus not already well-covered by the participants of the network are preferred.more

The PhD scholar will be enrolled as a PhD student at the Faculty of Humanities, University of Aarhus, with the aim of completing a PhD degree at the Institute of Anthropology, Archaeology and Linguistics, University of Aarhus. The PhD scholar will be affiliated with The Danish Research School in Anthropology.

The PhD scholar will be employed by the University of Aarhus. The terms of employment as a PhD scholar will be in accordance with the agreement of 11 January 2006 between the Danish Ministry of Finance and the Danish Confederation of Professional Associations on PhD scholarships.

The PhD scholar may count on the place of work being the Institute of Anthropology, Archaeology and Linguistics/Department of Anthropology and Ethnography . In general, the student is expected to be present at the institute on an everyday basis.

For further information, please contact:

Nils Bubandt, Department of Anthropology and Ethnography, bubandt@hum.au.dk, Phone + 45 89424668. Web: www.hum.au.dk, or

Martijn van Beek, Department of Anthropology and Ethnography, etnomvb@hum.au.dk, Phone +45 424671, Web: www.hum.au.dk.

Application:
The application for a PhD scholarship and enrolment in the PhD study programme must be prepared in consultation with the proposed principal supervisor at the Faculty of Humanities/University of Aarhus.

The application is made on a special form. The application form, guidelines for preparing the application and the Ministerial Order on the PhD Course of Study and on the PhD Degree may be obtained from this webpage: www.hum.au.dk or from Bodil Bjerring at the Institute of Anthropology, Archaeology and Linguistics, Phone + 45 8942 4661.

The written assessment of the candidate’s Master’s degree thesis must be submitted by the application deadline, and the candidate must have completed a Master’s degree no later than 30 September 2006. Supplementary appendices may not be submitted after the application deadline. Please note that incomplete applications will not be processed.

The 8 (eight) copies of the application are to be sent in one envelope to the Faculty of Humanities, University of Aarhus, Nobel Park, building 1453, Jens Chr. Skous Vej 3, 8000 Aarhus C, Denmark. Any scholarly publications should be sent in 1 copy to the same address.

Deadline for applications: 15 June 2006 at 12 noon.
Please include the reference number 2006-218/1-26 on the application.


... Link (0 comments) ... Comment


Sechs Monate Sprach- und Praxistraining in Japan


Vor kurzem hat die Deutsche Gesellschaft für Asienkunde folgendes Sprach- und Praxistraining in Japan mit Stipendium weitergeleitet.
Wer Interesse hat, kann sich bewerben, die Deadline ist 1. April 2006 und los gehts im Oktober.

  1. Nippon ruft -
    Sechs Monate Sprach- und Praxistraining in Japan

Bonn. Mit Stipendien des Auswärtigen Amtes unterstützt die InWEnt -
Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH die berufliche
Auslandsqualifizierung von Nachwuchskräften und Studierenden bis 30 Jahre.
Ab Oktober 2006 lernen sie während eines Intensivsprachkurses und
Praktikums in japani-schen Unternehmen die ostasiatische Arbeitsweise
kennen. Sie erlangen internationale Kommunikations- und
Handlungsfähig-keit und werden mit einem anderen Kulturkreis vertraut.

Bewerber mit guten Englischkenntnissen sollten sich bis zum 1. April 2006
bewerben. Interessenten mit Japanisch-Kenntnissen können sich zu einem
individuellen Termin auf ein sechsmonatiges Praktikum in Japan bewerben.

Nähere Informationen und die Bewerbungsunterlagen:
InWEnt - Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH,
Abteilung Asien/Pazifik, Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn;
Fon: +49 (0)228 44 60 1275, Fax: -1482;
maija.spaeth@inwent.org; www.inwent.org


... Link (0 comments) ... Comment


10 POSTDOCTORAL FELLOWSHIPS


The Berlin-Brandenburg Academy of Sciences, the Fritz Thyssen Foundation and the Wissenschaftskolleg zu Berlin invite scholars to apply for ten postdoctoral fellowships for the program

EUROPE IN THE MIDDLE EAST; THE MIDDLE EAST IN EUROPE

learn more


... Link (0 comments) ... Comment


Wissenschaftliche Hilfskraft an der Abteilung Athen des DAI


An der Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Instituts ist voraussichtlich zum

  1. Mai 2006

die Stelle einer wissenschaftlichen Hilfskraft (Dienstort Athen) zu besetzen.

Die/der Bewerber/in soll vor allem das Grabungsarchiv der Samos-Grabung betreuen und bei den Grabungen der Abteilung mitarbeiten.

Neben den o. g. Tätigkeiten wird der wissenschaftlichen Hilfskraft im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses durchschnittlich die Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit für eigene wissenschaftliche Arbeiten geboten, vorzugsweise zur Fertigstellung einer Dissertation.

-> zum ausführlichen Stellenangebot


... Link (0 comments) ... Comment


The finest stuff from ethnology social/cultural anthropology and cyberanthropology. Collected with ceaseless endeavour by students and staff of the Institut für Ethnologie in München/Germany and countless others.
... about this website

Online for 6564 days
Last modified: 6/9/18 1:57 PM
Search
Browse by Category
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Calendar
June 2019
SunMonTueWedThuFriSat
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
January
Recent updates
gelöscht gelöscht
by Timo Gerhardt (6/9/18 1:57 PM)
Stellenausschreibung des Max-Planck-Instituts für ethnologische
Forschung. Bewerbungsfrist: 15.02.2017 Das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung sucht Doktoranden/Doktorandinnen...
by HatEl (1/31/17 9:11 AM)
Ethnosymposium in Halle (Saale): Call
for Contribution – 14.-17. Mai 2015 Call for Contribution –...
by normanschraepel (2/9/15 3:35 PM)
Bruno Latour: Kosmokoloss. Eine Tragikomödie
über das Klima Der Hörspiel Pool von Bayern 2 hat...
by pietzler (11/21/14 3:23 PM)
Workshop für Studenten Hey,
wollt ihr eure verbale und noverbale Kommunikation trainieren? Und lernen, wie...
by Verena Nenè (11/17/14 7:53 PM)
and on the morrow they
went … From 'we go tomorrow' to 'no place to...
by zephyrin (6/7/14 12:08 AM)
CfP 11.Ethnosymposium für Studierende, 22.-25.5.2014,
Wien Liebe Kolleg_Inn! Wir, das Organisationsteam des Ethnosymposiums 2014, möchten...
by maysong (1/17/14 10:11 PM)
Send us suggestions


Are you a Spammer (yes/no)?

FundraisingWhat is this for?