Ethno::log
 :: Sonner la cloche anthropologique :: Ringing the anthropological bell ::
:: Die ethnologische Glocke läuten :: Tocar la campana antropológica ::

Stellenausschreibung des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung. Bewerbungsfrist: 15.02.2017


Das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung sucht Doktoranden/Doktorandinnen und Post-Doc Wissenschaftler/innen
für die Mitarbeit am Forschungsprojekt Komplementäre Streitbeilegung mit kultureller Konnotation in Deutschland (sog. Paralleljustiz).

Das Projekt beschäftigt sich mit Formen der Streitbeilegung, die im deutschen Kontext unter dem Begriff religiös geprägte Paralleljustiz diskutiert werden. Dieser Begriff wird bewusst nicht verwendet, wie man den nachfolgend verlinkten Ausschreibungstexten entnehmen kann.

Die bisher eingeschränkte, präsupponierende Sichtweise auf ein vielschichtiges Problem soll anhand empirischer Untersuchungen in Frage gestellt und einer fundierten Überprüfung unterzogen werden. Durch das Forschungsvorhaben sollen dem bisherigen Diskurs neue Impulse gegeben werden.

Die ausgeschriebenen Doktorandenstellen sind in der interdisziplinär angelegten 'International Max Planck Research School on Retaliation, Mediation, Punishment [www.remep.mpg.de] verankert. Das Forschungsprogramm befasst sich mit den zentralen Fragestellungen der Aushandlung, Konstruktion, Aufrechterhaltung und Wiedergewinnung von sozialer Ordnung, Frieden und (menschlicher) Sicherheit und untersucht hierbei die Rolle von Vergeltung, Mediation und Strafe.

Alle Projektstellen sind zunächst auf drei Jahre befristete Stellen. Diese können verlängert werden. Von Bewerberinnen und Bewerbern werden einschlägige Sprachkenntnisse (wie beispielsweise Arabisch, Chinesisch, Kurdisch, Türkisch, Persisch, Romani/Romanes, Vietnamesisch etc….) vorausgesetzt, die es erlauben, mit möglichen Zielgruppen zu kommunizieren. Erfahrung mit Methoden der empirischen Sozialforschung / Ethnografie sind unerlässlich.

Den Ausschreibungstext zu den Doktorandenstellen finden Sie hier: recruitingapp-5034.de.umantis.com

Den Ausschreibungsstext zu den PostDoc-Stellen finden Sie hier: recruitingapp-5034.de.umantis.com


... Link (0 comments) ... Comment


David Graeber im Exil


Vorgestern, am Montag, den 15. April 2013, erschien in The Chronicle of Higher Education ein mehr als einsichtsvoller Artikel: A Radical Anthropologist Finds Himself in Academic 'Exile'. Dazu passt auch gut der nur ein paar Tage ältere Artikel Academia's indentured servants von Sarah Kendzior.

UPDATE: Zu dem Artikel über Graeber "im Exil" hat sich eine substantielle Diskussion in den Kommentaren entwickelt, an der Graeber selbst sich auch beteiligt. Das Ganze wird immer besser—und treffender. Mehr als lesenswert.


... Link (1 comment) ... Comment


Job! Am Ethnologischen Museum zu Berlin


Am Ethnologischen Museum in Berlin ist zum 1.11.2012 eine Stelle als "wissenschaftliche/r Assistent/in (in Fortbildung)" zu vergeben.
hv.spk-berlin.de


... Link (0 comments) ... Comment


Doktorandenstelle (SNF) in Basel zu Burkina Faso/Mali


Das Zentrum für Afrikastudien Basel (ZASB) sucht zum 1. Oktober 2012 einen/eine Projektmitarbeiter/-in für das Projekt „Construire son avenir: Selbstverständnis und Laufbahnpraktiken von Jungdiplomierten in Burkina Faso und Mali“, finanziert vom Schweizerischen Nationalfonds.

Die Anstellung gemäss Doktorandenansatz des SNF ist befristet auf 3 Jahre und beinhaltet neben der aktiven Mitarbeit im Projekt, eine Dissertation zu verfassen. Das Dissertationsthema sollte sich auf folgende zwei Forschungsfragen beziehen:

Wie gestalten Jungdiplomierte ihre Laufbahnpraktiken angesichts der unsicheren Zukunftsaussichten in Burkina Faso? Und welche Rolle spielt dabei ihr Selbstverständnis?
Wie manifestieren sich die eingeschlagenen Laufbahnpraktiken der Jungdiplomierten räumlich-regional?
Ihre Aufgaben: aktive Mitarbeit am Forschungsprojekt; Erstellen einer Dissertation (Promotion bei Prof. Dr. Elísio Macamo im Rahmen des Doktoratsprogramms „African Studies“ am ZASB); selbständiges wissenschaftliches Arbeiten; Bereitschaft, 4 Monate pro Jahr im Forschungsgebiet zu verbringen.

Ihr Profil:
Sehr guter Universitätsabschluss (MA, Dipl., Mag.) der Ethnologie, Sozialgeographie, Soziologie oder Geschichte
sehr gute Kenntnisse der qualitativen Sozialforschung
sehr gute Französischkenntnisse (Kenntnisse in Bamanakan, Dioulakan oder Moore von Vorteil)

Für nähere Auskünfte hier klicken.


... Link (0 comments) ... Comment


3 Promotionsstellen in Frankfurt a.M.


Im Rahmen des Emmy-Noether-Programms der DFG sind für die Nachwuchsgruppe „Die Vielfalt der Nicht-Religiosität“ unter der Leitung von Herrn Dr. Johannes Quack am Institut für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main zum 01.11.2012 befristet für die Dauer von 3 Jahren drei Promotionsstellen (75%-Teilzeit) zu besetzen. Bewerbungsfrist ist der 31.07.2012.


... Link (0 comments) ... Comment


workcamps 2012


Vielleicht weiß der ein oder andere noch nicht, was er mit seinen Semesterferien anfangen soll und hat Lust an einem internationalem workcamp im Ausland teilzunehmen oder selbst eins in Deutschland zu leiten.
"Bei einem Workcamp kommen junge Menschen aus der ganzen Welt zusammen, um gemeinsam für einige Wochen freiwillig an einem gemeinnützigen Projekt zu arbeiten.(mehr)Wie der Name Workcamp schon sagt, dreht sich alles um „work“ (das Arbeitsprojekt) und „camp“ (das Zusammenleben in einer internationalen Gruppe).

Ein breites Spektrum an Arbeitsprojekten bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, soziale Projekte, Renovierung, Kinderbetreuung, archäologische Ausgrabungen, Arbeit mit Behinderten sowie künstlerische und handwerkliche Projekte." IBG workcamps


... Link (0 comments) ... Comment


Studentische Hilfskraft für Visuelle Anthropologie


Für die Film- und Forschungsseminare, sowie für den Online-Kurs „Bild-Diskurse“, wird am Institut für Ethnologie ab sofort eine studentische Hilfskraft für den Bereich „Schnitt und Bildbearbeitung“ gesucht.

Zu den Aufgaben gehören:

Betreuung von studentischen Projekten und technische Endfertigung
Avid-Einführung für Studierende des Kurses, inkl. Erstellen einer "Kurz-Anleitung"
Schnitt nach Schnittplan (Interviews mit Grafiken, Bildern, Filmbeispielen)
Vorbereiten, Importieren, Konvertieren von externem Material, Grafiken, Bildern, Filmbeispielen
Bearbeitung / Animation von Film- und Bildmaterial

Allgemeine Erwartungen:

sicherer Umgang mit AVID (Version 6.0)
Schnitterfahrung
gutes technisches Hintergrundwissen zu Formaten, Codecs, etc.
Grundwissen in After Effects, Photoshop, InDesign
Interesse an visuellen Medien und Ethnologie
Interesse an studentischen Projekten
Fähigkeit, Kenntnisse in verständlicher Form an Studierende weiterzugeben
Teilnahme an Projektbesprechungen
Kommunikation und Koordination mit der Hilfskraft für IT
Die Stundenzahl variiert, Arbeitszeiten nach Absprache.

Bei Interesse wenden Sie sich baldmöglichst an

Julia Bayer (julia.bayer@ethnologie.lmu.de) und
Miriam Hornung (miriam.hornung@ethnologie.lmu.de)


... Link (0 comments) ... Comment


1 Stelle in Muenchen


gibts hier: www.ethnologie.uni-muenchen.de


... Link (0 comments) ... Comment


Uni Zürich: 6-8 Doktoratsstellen am UFSP Asien und Europa


Der Universitäre Forschungsschwerpunkt (UFSP) Asien und Europa untersucht Prozesse der Aneignung und Abgrenzung in Kultur, Recht, Religion und Gesellschaft, die zwischen Asien und Europa stattgefunden haben und gegenwärtig stattfinden. Zu seinen Aufgaben gehört die wissenschaftliche Nachwuchsförderung im Rahmen eines interdisziplinär angelegten Doktoratsprogramms sowie auf Postdoc-Ebene.

Auf den 1. September 2012 sind

6–8 Qualifikationsstellen für Doktorierende (und ggf. Postdocs)

zu besetzen. Diese Stellen sind je einem der drei Forschungsfelder des UFSP Asien und Europa zugeordnet und richten sich vor allem an Doktorierende.

Mehr Infos gibt's hier.


... Link (0 comments) ... Comment


Nachwuchsethnlogieprofessorin für Bayreuth


Die Afrikaprofessur der Entwicklungssoziologie vertreten von Dieter Neubert wurde in ihrer Lehrmeinung und ihren Forschungsbemühungen und ihren Politikempfehlungen falsifiziert. Die Entwicklungssozilogie liefert keine Wahrheiten über Gegebenheiten in Afrika und der Welt. Ich bemühe mich derzeit um eine Streichung der Neubert Professur und der Kreation einer neuen Wissenschaftlerinnenstelle in Bayreuth. Bitte könnt ihr mir helfen, die jünsgte Kulturwissenschaftlerin der Ethnologie auf die neue Stelle in Bayreuth zu berufen. Viele liebe Grüße,
Timo Gerhardt.

DISCLAIMER: Der Inhalt dieses Eintrags gibt ausschließlich die Ansichten des unterzeichneten Verfassers wieder. Siehe Kommentare, bitte.


... Link (2 comments) ... Comment


Wissenschaftliche Oberassistetin_ent Luzern


Ander Universität Luzern ist am Ethnologischen Seminar zum 1. August 2012 eine Stelle als Wissenschaftliche Oberassistentin / wissenschaftlicher Oberassistent (Pensum 50%) für insgesamt fünf Jahre zu besetzen. Die Stelle dient der Unterstützung des Lehrstuhls für Allgemeine Ethnologie (Prof. Dr. Bettina Beer) in Forschung und Lehre. Anforderungen: Eine abgeschlossene Promotion (mindestens eingereichte Dissertation) im Fach Ethnologie. Erwünscht ist Feldforschungserfahrung in Südostasien und/oder im Pazifik. Der Arbeitsbereich sollte möglichst in einem der folgenden Schwerpunkte angesiedelt sein: Verwandtschaftsethnologie, Psychologische Ethnologie & Kognition oder Mensch-Umwelt-Beziehungen.(mehr)(Text to show after user clicks on "mehr")(mehr)Aufgabenbereiche: Durchführung eines eigenen Forschungsprojektes (mit der Möglichkeit
zur Habilitation) sowie einer Lehrveranstaltung pro Semester. Außerdem ist die Mitarbeit
an weiteren Forschungsprojekten oder -kooperationen sowie an der Vermittlung wissenschaftlicher
Ergebnisse an die Öffentlichkeit erwünscht.
Es erwartet Sie die Mitarbeit in einem engagierten und internationalen Team. Wir erwarten
Teamfähigkeit, innovative Lehre und Offenheit für interdisziplinäres Arbeiten. Wir bieten
kollegiale Arbeitsstrukturen, gute Zusammenarbeit sowie die Freiheit zur Verwirklichung
neuer Ideen.
Im Interesse der Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an der Universität
Luzern sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Die Anstellungsbedingungen
entsprechen dem Personalrecht des Kantons Luzern.
Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne Frau Prof. Dr. Bettina Beer
(Bettina.Beer@unilu.ch) oder Frau Luzia Weber (Sekretariat, Tel.: 0041 41 2295571).
Senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien,
Forschungsperspektiven, zwei Referenzen, eine ausgewählte Publikation und die Dissertation)
bitte in elektronischer Form (pdf) bis 1. Februar 2012 an personaldienst@unilu.ch,
Kennziffer 2250/112 oder an: Universität Luzern, Personaldienst, Kennziffer 2250/112,
Frohburgstrasse 3, Postfach 4466, 6002 Luzern.


... Link (0 comments) ... Comment


GEW fordert bessere Arbeitsbedingungen an Unis



"Befristete Verträge und eine schlechte Bezahlung - für wissenschaftliche Mitarbeiter sei dies die Regel, meint Andrea Britze von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. In anderen Branchen würde dies zum Streik führen. Doch an den Hochschulen sind nur wenige Mitarbeiter Mitglied in einer Gewerkschaft. Das möchte die GEW jetzt ändern."

Beitrag in 'Campus und Karriere' im Deutschlandfunk am 30.11.11.
Hören
Lesen
Zur GEW


... Link (0 comments) ... Comment


The finest stuff from ethnology social/cultural anthropology and cyberanthropology. Collected with ceaseless endeavour by students and staff of the Institut für Ethnologie in München/Germany and countless others.
... about this website

Online for 5747 days
Last modified: 1/31/17 9:11 AM
Search
Browse by Category
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Calendar
March 2017
SunMonTueWedThuFriSat
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
January
Recent updates
Stellenausschreibung des Max-Planck-Instituts für ethnologische
Forschung. Bewerbungsfrist: 15.02.2017 Das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung sucht Doktoranden/Doktorandinnen...
by HatEl (1/31/17 9:11 AM)
Ethnosymposium in Halle (Saale): Call
for Contribution – 14.-17. Mai 2015 Call for Contribution –...
by normanschraepel (2/9/15 3:35 PM)
Bruno Latour: Kosmokoloss. Eine Tragikomödie
über das Klima Der Hörspiel Pool von Bayern 2 hat...
by pietzler (11/21/14 3:23 PM)
Workshop für Studenten Hey,
wollt ihr eure verbale und noverbale Kommunikation trainieren? Und lernen, wie...
by Verena Nenè (11/17/14 7:53 PM)
and on the morrow they
went … From 'we go tomorrow' to 'no place to...
by zephyrin (6/7/14 12:08 AM)
CfP 11.Ethnosymposium für Studierende, 22.-25.5.2014,
Wien Liebe Kolleg_Inn! Wir, das Organisationsteam des Ethnosymposiums 2014, möchten...
by maysong (1/17/14 10:11 PM)
American Indian Workshop 2014, Leiden/Netherlands,
21.-25.05.2014 Theme: Communication is Key The organizers of the 35th...
by reni (10/29/13 4:50 PM)
AFRIKANISCHE FILM- UND LITERATURTAGE 2013
IN MUC 26.10. bis 03.11.2013 Link zum vollständigen Programm s....
by Fe Nesi (10/14/13 10:35 AM)
Send us suggestions


Are you a Spammer (yes/no)?

FundraisingWhat is this for?