Ethno::log
 :: Sonner la cloche anthropologique :: Ringing the anthropological bell ::
:: Die ethnologische Glocke läuten :: Tocar la campana antropológica ::

Visual Encounters. Film und Ethnografie in der Europäischen Ethnologie


Veranstalter: Humboldt-Universität zu Berlin Institut für Europäische Ethnologie Berlin


Datum, Ort: 03.11.2009-11.02.2010, Mohrenstr. 41, Raum 312


Das Institutskolloquium der Europäischen Ethnologie widmet sich im Wintersemester 2009/10 einer breiten Palette forschend-ethnografischer Praxen die mit Film arbeiten. Im Zentrum steht die visuelle Wissenskultur des Faches in Interaktion mit Medienwissenschaften, populären Medien, visueller Anthropologie und Kunst. Das Programm thematisiert Film als Quelle, als Forschungsinstrument, in der Lehre sowie im Kontext einer applied und public anthropology. Was für spezifische Formen der Konfrontation und Kollaboration, der Intervention, der Repräsentation und der Erfahrung erlaubt der ethnografische Film? Eröffnen digitale visuelle Technologien neue Möglichkeiten für Ethnographie und Kulturanalyse? In Vorträgen, Filmen und in Diskussionen werden Begegnungen zwischen Bild und
Publikum sowie Gefilmten und Filmenden reflektiert und analysiert.


... Link (0 comments) ... Comment


Forschungreise nach West-Neuguinea



Ulrike Folie ist 28 Jahre alt und studierte in München Ethnologie. Von einem ehemaligen Professor bekam sie die Möglichkeit, ihn auf eine Forschungsreise zu einem Bergvolk nach West-Neuguinea zu begleiten.
Sueddeutsche.de: Die Geister aus dem Westen


... Link (0 comments) ... Comment


Staatliches Museum für Völkerkunde München


Das Staatliche Museum für Völkerkunde (errichtet 1859-65) ist mit seinen etwa 150.000 Objekten das zweitgrößte Völkerkundemuseum Deutschlands. Seine Bestände umfassen Objekte aus allen außereuropäischen Ländern. Es befinden sich neben besonderen Einzelstücken auch ganze von Forschern und Reisenden zusammengetragene Sammlungen hier.

Neben Kollektionen aus Nord-, Mittel- und Südamerika sowie Afrika und Ozeanien bilden Sammlungen aus Süd-, Südost- und Ostasien wesentliche Schwerpunkte. Der hohe Anteil an Kunstwerken unter den Objekten macht das Museum auch für Kunstliebhaber interessant. Außerdem steht eine Präsenzbibliothek mit rund 20.000 Bänden zur Verfügung.

Das Münchner Völkerkundemuseum wurde in den letzten Jahren vollkommen saniert. Seit Juli 1998 wurden nach und nach die Dauerausstellungen zu Ostasien, Indien, Lateinamerika und Afrika neu eröffnet; im Mai 2001 folgte Nordamerika. Auch der islamische Orient und Ozeanien sind seit 2005 mit Dauerausstellungen vertreten.

Im 1. Stock ist ein Raum mit historischen Fresken zu sehen, der im Zuge der Umbauten restauriert wurde. Die Fresken vom Ende des 19. Jahrhunderts stellen Szenen aus der bayerischen Geschichte dar, denn das Gebäude wurde ursprünglich als Bayerisches Nationalmuseum erbaut.

Ein Zweigmuseum im Residenzschloss Oettingen in Bayern wird ebenfalls von den reichen Sammlungen des Völkerkundemuseums bestückt.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag: 9.30 - 17.30 Uhr

Eintrittspreise:
Dauerausstellungen:
Erwachsene: € 4,00; ermäßigt: € 3,00; sonntags: € 1,00
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Schulklassen frei


... Link (0 comments) ... Comment


Kulturzeit interviewt Illius zu den "Edlen Wilden" Amazoniens


In der Mediathek des 3sat-Magazins Kulturzeit findet sich ein neun-minütiges Interview aus der Sendung vom 01.07.08 mit dem Ethnologen Bruno Illius über die "letzten, vom aussterben bedrohten, edlen Wilden" Perus die letzten Monat durch die Nachrichten gezerrt wurden:
www.3sat.de


... Link (1 comment) ... Comment


18 aus 44 Klischees


Mit der SZ im Land der Tellerlippen.

Und dazu mein kleiner Klischee-Check nach dem wunderbaren Artikel Schreiben Sie so über Afrika! von Binyavanga Wainaina:

Wörter wie
[ ] Finsternis
[ ] Safari
[ ] Sansibar
[ ] Nil
[X] Himmel, z.B. den weiten
[X] Schatten
[ ] Trommel
[ ] Guerillas
[ ] zeitlos
[X] ursprünglich
[X] Stamm
Bilder
[X] kein moderner Afrikaner
[X] Kalaschnikows
[ ] hervortetende Rippen
[X] nackte Brüste
Eindrücke:
[ ] Afrika als einziges Land
[X] heiß, staubig
[ ] Weiden
[X] riesige Tierherden
[ ] Dürre
[ ] Hunger
[ ] Menschen die Affen essen
[X] Musik und Rhythmus
[ ] komisches Essen
[X] kein Wort über Reis, Rindfleisch, Weizen
[X] nichts über Liebe und Alltag
[X] nichts über Schriftsteller, Intelektuelle, Schulkinder
[ ] dafür Ebola und andere Krankheiten
[X] Liebe zu Afrika erkennen lassen
[ ] Sonnenuntergang, das Licht in Afrika
[ ] Krieger, Diener, Wahrsager oder weise alte Männer
[X] Polygamie
[ ] korrupte Politiker
[ ] Prostituierte
[X] warmherzige, mütterliche Frau mit Lachen
[ ] Der Held sind sie selbst
[X] bunt, exotisch
[ ] verstümmelte Genitalien
[ ] Leichen
[ ] Tiere als Charaktere
[ ] das Licht in Afrika
[X] leere Weite
[ ] Aids und Kriege
[ ] Nelson Mandela


... Link (5 comments) ... Comment


"Letzter unter den Geistesriesen"


Evtl. interessanter Artikel aus dem "Mindener Tageblatt" über den Tod von Franz Boas
Zum Artikel


... Link (1 comment) ... Comment


"Setze ein: Neger, Eskimos, Lappen, Indianer"



Mein Einstieg in die Ethnologie wurde maßgeblich durch eine fundierte Ausbildung an einer Münchner Grundschule im Jahre 1984 gefördert.


... Link (2 comments) ... Comment


Aufruf


Einen unpassenderen Aufruf zum Mitmachen beim Ethno::log kann man sich zwar kaum vorstellen, aber auf diese Art und Weise kann ich nicht nur diese wunderbar eindeutige Repräsentation des Anderes auf einer amerikanischen Lederpostkarte von 1906 vorstellen, die ich beim Ausmisten in meinem Zimmer gefunden habe und gerade bei Ebay verkaufe (Riemer-O-Rama wird sich freuen). Sondern ich kann gleich nochmal alle jungen Ethnologen daran erinnern, dass man hier mitschreiben kann, darf und soll (und dabei nicht vergessen sollte, im Story-Editor für jede Geschichte auch ein passendes Topic auszuwählen).


... Link (1 comment) ... Comment


Enwicklungshilfe


Nigerian pupils browse porn on donated laptops.


... Link (2 comments) ... Comment


Biographien vieler "großer" Ethnologen


We strive to produce brief descriptions of anthropologists and other scientists that have direct influence on the discipline of anthropology.

www.mnsu.edu

Studenten der Minnesota State University tragen dort scheinbar brauchbare Biographien zusammen.


... Link (3 comments) ... Comment


[muc] Heute, Donnerstag, Homi K. Bhabha an der Uni-muc


"Professor Homi K. Bhabha (Harvard University) hält am Donnerstag, 28. Juni 2007, um 18.15 Uhr im LMU-Hauptgebäude, Hörsaal A 240, einen Gastvortrag zum Thema "Living in the midst of things: Globalization and Ambivalence"."

(mehr auf der Uni-Website)

Und danach "Ethnostammtisch" im "Schall und Rauch"?


... Link (1 comment) ... Comment


Awesome tapes from africa


Soweit ich das bisher sehe vor allem aus Westafrika. Dennoch einen kurzen Blick wert ist das Weblog Awesome Tapes from Africa. Der Autor stellt regelmäßig ein Tape von einem Afrikanischen Künstler als mp3 ins Netz. Musikethnologie von zu Hause und im iPod ;)


... Link (6 comments) ... Comment


The finest stuff from ethnology social/cultural anthropology and cyberanthropology. Collected with ceaseless endeavour by students and staff of the Institut für Ethnologie in München/Germany and countless others.
... about this website

Online for 6503 days
Last modified: 6/9/18 1:57 PM
Search
Browse by Category
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Calendar
April 2019
SunMonTueWedThuFriSat
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
January
Recent updates
gelöscht gelöscht
by Timo Gerhardt (6/9/18 1:57 PM)
Stellenausschreibung des Max-Planck-Instituts für ethnologische
Forschung. Bewerbungsfrist: 15.02.2017 Das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung sucht Doktoranden/Doktorandinnen...
by HatEl (1/31/17 9:11 AM)
Ethnosymposium in Halle (Saale): Call
for Contribution – 14.-17. Mai 2015 Call for Contribution –...
by normanschraepel (2/9/15 3:35 PM)
Bruno Latour: Kosmokoloss. Eine Tragikomödie
über das Klima Der Hörspiel Pool von Bayern 2 hat...
by pietzler (11/21/14 3:23 PM)
Workshop für Studenten Hey,
wollt ihr eure verbale und noverbale Kommunikation trainieren? Und lernen, wie...
by Verena Nenè (11/17/14 7:53 PM)
and on the morrow they
went … From 'we go tomorrow' to 'no place to...
by zephyrin (6/7/14 12:08 AM)
CfP 11.Ethnosymposium für Studierende, 22.-25.5.2014,
Wien Liebe Kolleg_Inn! Wir, das Organisationsteam des Ethnosymposiums 2014, möchten...
by maysong (1/17/14 10:11 PM)
Send us suggestions


Are you a Spammer (yes/no)?

FundraisingWhat is this for?