Ethno::log
 :: Sonner la cloche anthropologique :: Ringing the anthropological bell ::
:: Die ethnologische Glocke läuten :: Tocar la campana antropológica ::

Fleischpflanzerl-Relativismus


Die britische Zeitung The Economist gibt seit 1986 mit seinem jährlichen Big-Mac-Index
einen Anhaltspunkt für die Kaufkraft und die Lebenshaltungskosten in verschiedenen Ländern der Welt heraus. Ausgangspunkt ist die Annahme, dass der Big Mac ein in hohem Maße standardisiertes Produkt mit gleichbleibender Qualität sei, das weltweit vertrieben wird, zugleich aber nicht zwischen den Ländern gehandelt werden kann (was zu einer Angleichung der Preise weltweit führen würde). In Relation zum Preis der Fleischpflanzerlsemmel in den USA wird so eine Geographie der Kaufkraft und der Preisverhältnisse erstellt.
Für standardisierte knappe 500 Kilokalorien, 25 Gramm Fett und 2,3 Gramm Salz zahlt der Deutsche 2007 2,99 Euro, der Norweger gar 6,88 Euro und der Ukrainer lediglich 1,32 Euro. Mit einem deutschen Durchschnittsgehalt bekommt man immerhin 633 Big Macs im Monat, da kann man nicht McKern. Keine Aussage kann der Index über die Beziehung zwischen Fast-Food-Kette und lokalen Speisegewohnheiten, sozialer Distinktion, Konkurrenzdruck unter Speiselokalen und ähnlichem treffen.


... Comment

Die Idee, in einem Big Mac eine Ware zu sehen, mir der man kulturübergreifend Volkswirtschaften vergleichen kann, ist zwar verlockend, ich finde, dass sie aber nur bedingt anwendbar ist. Ein Big Mac Menue in Lima kostet ca. 14 Nuevos Soles, was ungefähr einem guten Tageslohn eines Arbeiters entspricht. In der Türkei ist der Mäci auch nur was für Besserverdiener - Die Big Mac-Liste zeigt also weniger Kaufkraft und Lebenserhaltungskosten der entsprechenden Länder an, sondern eher das, was eine bestimmte Gesellschaftsschicht bereit ist, für "westliches" Essen auszugeben.

... Link

sehr richtig, sehe ich genauso. ich glaube der reiz in weiten teilen der welt, bei macdonalds zu essen könnte der sein,an einer als "global" wahrgenommenen kultur einer "globalen" oder "westlichen" elite teilzunehmen. das kommt im big-mac-index natürlich nicht zum tragen, wäre aber vom ethnologischen standpunkt aus mal interessant zu untersuchen.

... Link

Stimmt genau, in vielen Ländern ist fastfood aus den genannten Gründen ein Luxusgut. In Quito kostet eine Pizza von Pizzahut knapp 20 Dollar - soviel wie 20 einfache Mittagsmenüs mit Suppe, Hauptgericht (Reis und Fleisch) und Getränk. Das ist auch für durchschnittliche Reisende aus Europa zu teuer. Soviel zur Aussage über die Kaufkraft.

... Link


... Comment

ich finde eigentlich eh 'das angebot' viel interessanter und was das über 'die lokalen speisegewohnheiten' (siehe eintrag) aussagt, so zum beispiel die enorme auswahl an salaten in frankreich... hab ich gestaunt!... ;o)

... Link

Ob es wohl in anderen Ländern auch Germany-Burger als sonderaktion gibt?

Mit Bratwurst und Sauerkraut?

In Österreich gabs neulich österreichische Wochen. Hat auch viel über das Land ausgesagt, finde ich.

... Link

Kerle, ich denke eher an McPflanzerl, McMatjes, Fricadell-o-Fish und McLeberkas with Sweet Burger Sauce.

... Link

...

das ist ja echt abartig....würde sich aber wahrscheinlich gut verkaufen.

... Link

na klar, statt "los wochos" gibts dann "los servus",
na mahlzeit...

... Link


... Comment

The finest stuff from ethnology social/cultural anthropology and cyberanthropology. Collected with ceaseless endeavour by students and staff of the Institut für Ethnologie in München/Germany and countless others.
... about this website

Online for 6564 days
Last modified: 6/9/18 1:57 PM
Search
Browse by Category
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Calendar
June 2019
SunMonTueWedThuFriSat
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
January
Recent updates
gelöscht gelöscht
by Timo Gerhardt (6/9/18 1:57 PM)
Stellenausschreibung des Max-Planck-Instituts für ethnologische
Forschung. Bewerbungsfrist: 15.02.2017 Das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung sucht Doktoranden/Doktorandinnen...
by HatEl (1/31/17 9:11 AM)
Ethnosymposium in Halle (Saale): Call
for Contribution – 14.-17. Mai 2015 Call for Contribution –...
by normanschraepel (2/9/15 3:35 PM)
Bruno Latour: Kosmokoloss. Eine Tragikomödie
über das Klima Der Hörspiel Pool von Bayern 2 hat...
by pietzler (11/21/14 3:23 PM)
Workshop für Studenten Hey,
wollt ihr eure verbale und noverbale Kommunikation trainieren? Und lernen, wie...
by Verena Nenè (11/17/14 7:53 PM)
and on the morrow they
went … From 'we go tomorrow' to 'no place to...
by zephyrin (6/7/14 12:08 AM)
CfP 11.Ethnosymposium für Studierende, 22.-25.5.2014,
Wien Liebe Kolleg_Inn! Wir, das Organisationsteam des Ethnosymposiums 2014, möchten...
by maysong (1/17/14 10:11 PM)
Send us suggestions


Are you a Spammer (yes/no)?

FundraisingWhat is this for?