Ethno::log
 :: Sonner la cloche anthropologique :: Ringing the anthropological bell ::
:: Die ethnologische Glocke läuten :: Tocar la campana antropológica ::

Der Beckstein steht bzw. steckt dahinter


Das Innenministerium provoziert anscheinend bewusst: Heute hat Beckstein nochmal nachgelegt, nachdem er und Kanzler May sich bereits hinter die umstritten Rundmail gestellt haben.


... Comment

Und ich naiver Mensch dachte wirklich, Hüttendorfer oder die LMU entschuldigen sich noch für die unverschämte Mail.

... Link

Heute in der Tagesschau wurde übrigens auch "erhöhte Wachsamkeit" ausgerufen.

Das Phänomen, das ich nie verstanden hatte (wie konnte das passieren, wieso hat keiner davon gewusst) kann man jetzt scheinbar live beobachten.

(Ist jetzt nicht konkret auf das Ereignis bezogen, sondern eher auf die "abstrakte Bedrohung" (lol) und somit bezogen auf alles, was so seit der Volkszählung ´83 und 9/11 2001 mit unserer Freiheit passiert ist und weiterhin passiert... da verändert sich was grundlegend, und manchmal denke ich, außer der "Netzgemeinde" und einer handvoll anderer Interessierter nimmt niemand Notiz)

Was kann man eigentlich dagegen tun?

... Link


... Comment

Der glaubt wohl wir sind total bescheuert, jeder gemäß Aufklärung vernunftbegabte Mensch wird sich Gedanken machen, wenn ihm etwas wirklich verdächtig vorkommt. Da brauchen wir den Beckstein und seinen dämlichen Aufruf nicht!

... Link

Und das, wohlgemerkt, wo der letzte tödliche Terroanschlag 15 Jahre zurückliegt und es bisher nur einen islamistischen Anschlagsversuch in Deutschland gab. Deswegen muss man nicht 80 Millionen Leute zu Wachsamkeit und Denunziantentum aufhetzen. Ein bisschen übertrieben alles.

... Link

ja, ich finde die Bedrohung auch etwas abstrakt. Aber wenn ich jetzt weiterrede, lande ich bei den Verschwörungstheorien. Nur ein Satz, die übliche Frage: Wer hat den Nutzen?

Die Sache kam sogar im ARD-Nachtmagazin dran, dort allerdings sagt der Rektor Huber, dass er nicht einverstanden ist, mit dem Brief, und am Ende wird gesagt, "bis spät in die Nacht arbeiten Sie an einer neuen Version" - ist da was gekommen? Bei mir nicht.

Das Nachtmagazin vom 15. März:
www.tagesschau.de
(links kann man auch Teilbereiche auswählen. Klar, dass es hier um die berühmte "Sicherheit" geht)

... Link


... Comment

The finest stuff from ethnology social/cultural anthropology and cyberanthropology. Collected with ceaseless endeavour by students and staff of the Institut für Ethnologie in München/Germany and countless others.
... about this website

Online for 6596 days
Last modified: 6/9/18 1:57 PM
Search
Browse by Category
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Calendar
July 2019
SunMonTueWedThuFriSat
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
January
Recent updates
gelöscht gelöscht
by Timo Gerhardt (6/9/18 1:57 PM)
Stellenausschreibung des Max-Planck-Instituts für ethnologische
Forschung. Bewerbungsfrist: 15.02.2017 Das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung sucht Doktoranden/Doktorandinnen...
by HatEl (1/31/17 9:11 AM)
Ethnosymposium in Halle (Saale): Call
for Contribution – 14.-17. Mai 2015 Call for Contribution –...
by normanschraepel (2/9/15 3:35 PM)
Bruno Latour: Kosmokoloss. Eine Tragikomödie
über das Klima Der Hörspiel Pool von Bayern 2 hat...
by pietzler (11/21/14 3:23 PM)
Workshop für Studenten Hey,
wollt ihr eure verbale und noverbale Kommunikation trainieren? Und lernen, wie...
by Verena Nenè (11/17/14 7:53 PM)
and on the morrow they
went … From 'we go tomorrow' to 'no place to...
by zephyrin (6/7/14 12:08 AM)
CfP 11.Ethnosymposium für Studierende, 22.-25.5.2014,
Wien Liebe Kolleg_Inn! Wir, das Organisationsteam des Ethnosymposiums 2014, möchten...
by maysong (1/17/14 10:11 PM)
Send us suggestions


Are you a Spammer (yes/no)?

FundraisingWhat is this for?